Angebote zu "Teile" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Achämeniden
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Achämenidenreich war das erste persische Großreich, das sich vom späten 6. Jahrhundert v. Chr. bis ins späte 4. Jahrhundert v. Chr. über die Gebiete der heutigen Staaten Iran, Irak, Afghanistan, Usbekistan, Türkei, Zypern, Syrien, Libanon, Israel und Ägypten erstreckte. Das Achämenidenreich expandierte erstmals 550 v. Chr. unter Kyros II. durch die Annexion des Mederreiches. Unter den Nachfolgern erfolgte die Fortsetzung bis zur späteren größten Ausdehnung, die ihren Höhepunkt um 500 v. Chr. erreichte und zu dieser Zeit auch Teile der Staaten Libyen, Griechenland, Bulgarien, Pakistan sowie Gebiete im Kaukasus, Sudan und Zentralasien umfasste. Im Jahr 330 v. Chr. beendete Alexander der Große die Herrschaft der Achämeniden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Achaemeniden
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Das Achämenidenreich (auch als Altpersisches Reich bezeichnet) war das erste persische Großreich, das sich vom späten 6. Jahrhundert v. Chr. bis ins späte 4. Jahrhundert v. Chr. über die Gebiete der heutigen Staaten Iran, Irak, Afghanistan, Usbekistan, Türkei, Zypern, Syrien, Libanon, Israel und Ägypten erstreckte. Das Achämenidenreich expandierte erstmals 550 v. Chr. unter Kyros II. durch die Annexion des Mederreiches. Unter den Nachfolgern erfolgte die Fortsetzung bis zur späteren größten Ausdehnung, die ihren Höhepunkt um 500 v. Chr. erreichte und zu dieser Zeit auch Teile der Staaten Libyen, Griechenland, Bulgarien, Pakistan sowie Gebiete im Kaukasus, Sudan und Zentralasien umfasste. Im Jahr 330 v. Chr. beendete Alexander der Große die Herrschaft der Achämeniden.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Achaemeniden
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online. Das Achämenidenreich (auch als Altpersisches Reich bezeichnet) war das erste persische Großreich, das sich vom späten 6. Jahrhundert v. Chr. bis ins späte 4. Jahrhundert v. Chr. über die Gebiete der heutigen Staaten Iran, Irak, Afghanistan, Usbekistan, Türkei, Zypern, Syrien, Libanon, Israel und Ägypten erstreckte. Das Achämenidenreich expandierte erstmals 550 v. Chr. unter Kyros II. durch die Annexion des Mederreiches. Unter den Nachfolgern erfolgte die Fortsetzung bis zur späteren größten Ausdehnung, die ihren Höhepunkt um 500 v. Chr. erreichte und zu dieser Zeit auch Teile der Staaten Libyen, Griechenland, Bulgarien, Pakistan sowie Gebiete im Kaukasus, Sudan und Zentralasien umfasste. Im Jahr 330 v. Chr. beendete Alexander der Große die Herrschaft der Achämeniden.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Libellen Europas
51,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der umfassende Bestimmungsführer für alle Libellenarten Europas, von der Arktis bis zur Sahara - einschließlich Westtürkei, Zypern, Marokko, Algerien, Tunesien sowie Azoren, Kanaren und Madeira.- Detaillierte Texte beschreiben die 160 Libellenarten Europas mit Informationen zu Lebensweise, Verhalten, Verbreitung, Gefährdung und Häufigkeit.- Exzellente Farbzeichnungen zeigen Männchen und Weibchen jeder Art, Jugendstadien, Varianten, Seitenansichten und Details besonderer Merkmale.- Mit übersichtlichen tabellarischen Gegenüberstellungen ähnlicher Arten oder Gruppen - zur raschen und sicheren Bestimmung.- Mit einer Einführung in die Libellenbeobachtung, einem reich illustrierten Bestimmungsschlüssel und Hinweisen auf bestimmungsrelevante Teile der Libellen.- Mit einem umfangreichen Kapitel zu den Libellen-Hotspots in Europa oder Nordafrika.- Alle deutschen Artnamen wurden von einem Expertenteam überprüft oder neu vorgeschlagen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Libellen Europas
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der umfassende Bestimmungsführer für alle Libellenarten Europas, von der Arktis bis zur Sahara - einschließlich Westtürkei, Zypern, Marokko, Algerien, Tunesien sowie Azoren, Kanaren und Madeira.- Detaillierte Texte beschreiben die 160 Libellenarten Europas mit Informationen zu Lebensweise, Verhalten, Verbreitung, Gefährdung und Häufigkeit.- Exzellente Farbzeichnungen zeigen Männchen und Weibchen jeder Art, Jugendstadien, Varianten, Seitenansichten und Details besonderer Merkmale.- Mit übersichtlichen tabellarischen Gegenüberstellungen ähnlicher Arten oder Gruppen - zur raschen und sicheren Bestimmung.- Mit einer Einführung in die Libellenbeobachtung, einem reich illustrierten Bestimmungsschlüssel und Hinweisen auf bestimmungsrelevante Teile der Libellen.- Mit einem umfangreichen Kapitel zu den Libellen-Hotspots in Europa oder Nordafrika.- Alle deutschen Artnamen wurden von einem Expertenteam überprüft oder neu vorgeschlagen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Buch - Bau deinen eigenen Bauernhof
22,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Dieses farbenfrohe und liebevoll gestaltete Set enthält alles,was ein angehender Bauer braucht - von einem Haus undStall bis hin zu Pferden, Schweinen, kleinen Ferkeln, Kühenund Hasen!Einfach die Schachtel ausklappen und die Teile ganz ohneSchere und Kleber zusammensetzen, um die Fantasie vonkleinen Bauern zum Leben zu erwecken.Charmant illustriert von Anna Kövecses und mit viel Spaßbeim Zusammenstellen, wird dieses Set Kinder und ihreFreunde stundenlang begeistern.15 farbige Seiten mit herausdrückbaren Einzelteilen aus denen insgesamt 55 Bauernhofelemente entstehenKövecses, AnnaAnna Kövecses ist eine ungarische Illustratorin und grafische Designerin. Zu ihren Kunden zählen Monocle, the New York Times Magazine und die BBC. Sie wohnt derzeit gemeinsam mit ihrem Freund und ihrer kleinen Tochter in einer kleinen Stadt am Meer auf der Insel Zypern.

Anbieter: myToys
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Frühling auf Zypern 1000 Teile Lege-Größe 64 x ...
27,31 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch Titel: Fruehling auf Zypern 64x48 quer Autor: Vogel Carmen Groesse: 640x480 // 640 x 480 mm // quer Gewicht: 1001 gr Auflage: 2. Édition 2016 Kalenderjahr: 2017 Seiten: 2 Genre: Natur Hersteller: Calvendo Schlagworte: Wanderwege //

Anbieter: Rakuten
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Frühling auf Zypern 1000 Teile Lege-Größe 64 x ...
27,31 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache: Deutsch Titel: Fruehling auf Zypern 64x48 quer Autor: Vogel Carmen Groesse: 640x480 // 640 x 480 mm // quer Gewicht: 1001 gr Auflage: 2. Édition 2016 Kalenderjahr: 2017 Seiten: 2 Genre: Natur Hersteller: Calvendo Schlagworte: Wanderwege //

Anbieter: Rakuten
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Im Schatten der Vernichtung
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus der Sicht eines Kindes und Jugendlichen Ich war 13, als Soldaten der Roten Armee am 20. März 1944 das Ghetto von Mogilew in Transnistrien befreiten – ein Gebiet zwischen den Flüssen Dnjestr und Bug in der südwestlichen Ukraine –, das sich entsprechend der von Nazi-Deutschland und dem faschistischen Rumänien im August 1941 unterzeichneten Absichtserklärung (Tighina-Abkommen) unter rumänischer Besatzungsverwaltung befand. Wir wurden im Herbst 1941 unter brutalen Umständen nach Transnistrien deportiert, kurz nachdem rumänische Truppen in Bessarabien und in der Nord-Bukowina Zehntausende Juden auf Befehl des faschistischen Diktators Ion Antonescu niedergemetzelt hatten. Unter den Überlebenden des Blutbads, die nach Transnistrien verbracht wurden, waren Juden aus der Süd-Bukowina und aus der Gegend von Dorohoi, die integrale Teile des rumänischen Hoheitsgebietes waren. Die Juden aus diesen beiden Distrikten wie auch die überlebenden Juden aus Bessarabien und der Nord-Bukowina, wurden in Ghettos und Vernichtungslager nach Transnistrien deportiert, während die angreifenden Armeen Deutschlands und Rumäniens tief in das Territorium der Sowjetunion vordrangen. Während dieser Todesmärsche in Transnistrien wurde mein Vater getötet, und auch viele Mitglieder meiner Familie, die in Edinetz und Umgebung lebten, sind ums Leben gekommen. Die Gesamtzahl der Juden in Bessarabien und der Bukowina, die im Holocaust zu Tode kamen, wird auf etwa 300.000 geschätzt. Nur 50.000 von 120.000 Juden, die von den rumänischen Behörden nach Transnistrien deportiert wurden, waren am Tag der Befreiung im März 1944 noch am Leben. Meine Mutter, zwei ihrer Schwestern und ich gehörten wie durch ein Wunder zu diesen Überlebenden. Ich war 16, als meine Mutter und ich als illegale Immigranten die Küste von Eretz Israel (Land Israel) erreichten. Wir fuhren auf einem Frachter namens Knesset Israel mit 3.800 illegalen Einwanderern an Bord. Als wir den Hafen von Haifa erreichten, wurde unser Schiff von Marinesoldaten der British Navy gestürmt, die uns nach einem Kampf Mann gegen Mann zwangen, unseren Frachter zu verlassen und auf drei britische Zerstörer umzusteigen, die uns in ein Internierungslager auf Zypern brachten. Nach elf Monaten Gefangenschaft auf Zypern (damals war ich schon fast 17) wurde uns erlaubt – diesmal schon legal –, nach Eretz Israel einzuwandern, und zwar im Rahmen der monatlichen Quoten-Erlaubnis von 750 Einwanderern, die die britischen Behörden für die Lagerhäftlinge in Zypern ausstellten. Das war im Oktober 1947, etwa sechs Wochen bevor die UN-Generalversammlung die Teilung Palästinas in einen jüdischen und einen arabischen Staat beschloß. Die britischen Behörden hielten uns noch weitere zwei Monate im Internierungslager Atlit bei Haifa hinter Stacheldraht unter strenger militärischer Bewachung fest. Im Dezember 1947 wurden wir bedingungslos freigelassen und waren endlich wieder freie Menschen. Mit dem starken Drang, in die israelische Gesellschaft integriert zu werden, und zwar in allen wichtigen Bereichen und in kürzester Zeit, bemühte ich mich, meinen gymnasialen Abschluß zu erreichen – während ich gleichzeitig für meinen Lebensunterhalt arbeiten mußte. Während der langen Jahre meines Universitätsstudiums (B.A., M.A. und Ph.D.) und angesichts der vielen Aufgaben, die ich während meiner 42 Jahre im diplomatischen Dienst des Staates Israel übernahm, wurden die Erinnerungen an die schrecklichste Zeit meines Lebens im Schatten des Todes in Transnistrien bewußt oder unbewußt beiseite geschoben, aber niemals vergessen. Eine mündliche Zeugenaussage machte ich im Januar/Februar 1993 für die Abteilung Beweismaterial des Yad Vashem Memorial Instituts in Jerusalem in Form eines Video-Interviews. Diese damalige Aussage diente als Grundlage für die folgenden Kapitel meiner Erinnerungen. Sie werden hier beschrieben aus der Sicht eines Kindes und eines heranwachsenden Jugendlichen, eines Holocaust-Überlebenden, wie sie in meinem Gedächtnis eingeprägt sind. Hie und da werden die Erinnerungen auf dem historischen Hintergrund meines Elternhauses und der Stadt Edinetz dargestellt, wo ich meine Kindheit vor dem Ausbruch des deutsch-sowjetischen Krieges verbrachte. Eine Kurzfassung dieser Erinnerungen wurde im November 1997 in Yalkut Moreshet12 veröffentlicht. Im vorliegenden Buch habe ich den Umfang der Schilderung etwas ausgeweitet und schrieb zusätzlich ein neues Kapitel über meine illegale Einwanderung nach Eretz Israel, die etwas mehr als ein Jahr dauerte. Möge dieser Augenzeugenbericht als Kerze der Erinnerung dienen für die Opfer des Holocaust in Bessarabien und der Bukowina, aber auch für alle anderen Opfer der Schoáh, die zu unserem großen Schmerz nicht überlebten und den Tag des Sieges über Nazi-Deutschland und die Wiedergeburt des Staates Israel nicht erlebten. Yosef Govrin, Jerusalem 2007

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot